Retro Kühlschränke sind die Hingucker in jeder Küche

Seit der Renaissance von Retroprodukten im Jahr 1980 interessieren sich immer mehr Menschen auch für Küchengroßgeräte im nostalgischen Stil der 50er und 60er-Jahre. Auch Designer Kühlschränke liegen seitdem voll im Trend! Warum also nicht mit einem Retro Kühlschrank für einen stylischen Hingucker in der Küche sorgen?

 

Die Küche ist wieder mehr denn je in vielen Familien zum Lebensmittelpunkt geworden und einer der gemütlichsten Räume der Wohnung.

Hier treffen wir uns mit der Familie und Freunden, die zu Besuch kommen. Wir kochen, essen, erzählen, lachen und spielen Karten oder Brettspiele miteinander.

Der Esstisch bietet genügend Platz für alle und Ess-sowie Trinkbares sind stets in Reichweite im Kühlschrank.

Das coole Küchengerät im Retro Look sorgt indes mit seinem farbigen Design für eine gemütliche Atmosphäre.

Er macht die Küche nostalgisch wohnlich, obwohl er technisch auf heutigem Stand ist und Lebensmittel, Getränke und sogar Medikamente genauso kühlt wie ein modernes Exemplar.

Und du bist mit ihm flexibler, was den Aufstellort angeht. Den Kühlschrank stellst du einfach hin, wo genügend Platz ist und es dir gefällt.

 

Du bekommst ihn in eher zurückhaltenden Farben wie Braun, Creme oder Grau, allerdings auch in knalligen Farbtönen wie Rot, Blau oder Pink.

Auffällig sind neben der bunten Lackierung auch die großen Chromgriffe.

Worauf du beim Kauf deines neuen Retro Kühlschranks achten solltest habe ich einmal für dich recherchiert und im nachfolgenden Artikel notiert.

 

 

GORENJE Kühlschrank VW Bulli – 154 cm hoch – 60 cm breit – In Baby Blue oder Schwarz

 

Retro Kühlschrank im modernen Umfeld

 

Der Begriff „Retro“ wird gerne mit der Jugendkultur des Rock ’n‘ Roll der 50er Jahren und der Vorstellung von Rockabilly in Verbindung gebracht.

Vor allem gehört zur Retro Stilrichtung das Tragen nostalgischer Mode.

Etwa in große Wellen gelegte Haare, ein knielanges gepunktetes Kleid und knallrot geschminkte Lippen prägen das Erscheinungsbild stilbewusster Retro-Frauen.

Bei den Männern ist es auf jeden Fall eine dicke Schicht Pomade im Haar sowie Lederjacke zu dunkelblauen Jeans.

 

Doch wer das Vintage-Leben liebt und sich dieser Lebensart verschrieben hat, der sucht auch nach einem authentischen Wohnumfeld im nostalgischen Stil, um seine Träume zu verwirklichen.

Der Retro Kühlschrank mit seiner meist runden Form, gehört deshalb genauso dazu, wie Retro Sessel, Retro Nachttisch oder Retro Stehlampe.

Retro heißt im Übrigen nicht gleich ineffizient. Im Gegenteil, heutige Retro Kühlschränke warten mit ausgezeichneten Energieeffizienzklassen auf.

Einige Geräte sind mit Extras wie Abtauautomatik, No-Frost-Technologie oder elektronischer Temperaturkontrolle ausgestattet.

Damit besitzen sie alle nötigen Eigenschaften, die auch ein hoch moderner amerikanischer Doppeltüren-Kühlschrank*🛒 oder ein futuristisch designter Einbaukühlschrank hat.

 

So dekorierst du deinen Retro Kühlschrank?

Damit der Retro-Stil deines Kühlschrankes noch authentischer wird, kaufst du dir Vintage-Kühlschrankmagnete*🛒 oder Retro-Kühlschrank-Aufkleber und pinnst sie an den Kühlschrank.

Besonders schön sind Magnete mit Coca-Cola-Schriftzug, Softeis-Motive, oder Pin-Up-Girls.

 

Stylischer Retro-Kühlschrank mit 94 Liter Kühlfachvolumen – 90.5 cm hoch, 48 cm breit – In Taubenblau, Rot, Mattschwarz oder Magnolienweiß

 

Retro Kühlschränke, welche Typen gibt es?

 

Das Äußere des Kühlschranks macht ihn zum nostalgischen Einrichtungsgegenstand in der Küche.

Selten triffst du bei diesen Geräten auf einen Unterbau Kühlschrank.

Ein Nostalgie Kühlschrank kann ein: Kühlschrank mit Gefrierfach, Vintage Kühlschrank ohne Gefrierfach,  Kühl-Gefrierkombination oder ein Tischkühlschrank im Retro-Look sein.

 

Der Smeg Kühlschrank* oder der Gorenje Kühlschrank* sind nur zwei Hersteller, denen die nostalgische Nachbildung vorbildlich gelungen ist.

Nicht im Retro-Stil angefertigt werden Side-by-Side Kühlschränke. Nachstehend erkläre ich dir die wichtigsten Eigenschaften der Retro-Kühlschrank-Typen.

 

Smeg Kühlschrank FAB28LDUJ5, 150 cm hoch, 60 cm breit

 

Retro Kühlschrank mit Gefrierfach

 

Soll dein bevorzugtes Modell ein Kühlschrank mit Gefrierfach sein?

Dann hat er meist einen Nutzinhalt zwischen 105 und 160 Liter und im Inneren meist ein 30-Liter Gefrier- oder Eiswürfelfach.

In seltenen Fällen hat das Gefrierfach ein Volumen von maximal 20 Litern.

Hier kannst du allerdings nur das eine geringe Menge an Gefriergut unterbringen.

Ich kann diesen Typ Retro Kühlschrank deshalb nur für einem Singlehaushalt oder einem 2-Personen-Haushalt empfehlen.

Das Gefrierfach ist wahlweise im unteren oder oberen Bereich des Vintage-Kühlschrankes eingebaut.

 

 

Amica Kühl-Gefrierkombination – 144 cm hoch, 55 cm breit – in 7 verschieden Farben

 

Retro-Kühl-Gefrierkombination

 

Bei einer größeren Familie oder wenn du dein Leben in einer großen WG verbringst, empfehle ich dir die Anschaffung einer Retro-Kühl-Gefrierkombination für die Küche mit einem Fassungsvermögen zwischen 160 und 300 Liter.

Hier kannst du im Kühlschrank und im Gefrierschrank größere Mengen Lebensmittel lagern und brauchst keine weitere Gefriertruhe, die zusätzlichen Platz in der Küche einnimmt.

Häufiger bekommst du diese Art des Retro Kühlschrank auch mit Eiswürfelbereiter im Inneren des Gefrierschranks.

 

Wolkenstein Kühl-Gefrierkombination WKG265RT FR, 188.3 cm hoch, 55 cm breit, Retro Kühlschrank rot 250L

 

Retro Kühlschrank für den Tisch

 

In der Küche sind Standkühlschränke die perfekte Lösung.

Hast du eine eigene Hausbar, wäre die Anschaffung eines kleinen Retro-Tischkühlschrankes eine gute Idee.

Ein Mini Kühlschrank*🛒 eignet sich dort, um deine Gäste mit kühlen Getränken zu bewirten.

Zudem haben sie oft einen Kfz-Adapter.

Den Strom ziehst du aus dem Zigarettenanzünder und hast gleichzeitig einen Retro Tischkühlschrank passend zu Camping-Ausrüstung.

 

CUBES Flaschenkühlschrank Coca-Cola Classic 51 cm Höhe 98 kWhJahr 48 L Kühlteil

 

Weißt du, was beim Retro Kühlschrank wichtig ist?

 

Nein! Dann verrate ich es dir in den nachfolgenden Absätzen.

 

Die Größe:

Der Retro-Kühlschrank ist in der Regel ein einzeln für sich stehendes Küchengroßgerät, kein Unterbaugerät.

Prüfe deshalb zunächst, ob du ausreichend Platz in deiner Küche hast.

Danach entscheidest du dich für einen der oben beschriebenen Kühlschranktypen, der zu dir und deiner Wohnsituation passt.

Die größten Retro-Kühlgeräte haben eine Höhe von 194 cm.

Die kleineren Modelle sind gerade einmal 86 cm hoch.

Es gibt aber auch Zwischenstufen. Fast alle haben das Standardmaß von 60 cm Breite.

Dennoch findest du einige Modelle mit 65 cm und mit 55 cm.

Die Tiefe liegt zwischen 60 cm und 78 cm.

 

Nutzinhalt:

Das Volumen des Inhalts setzt sich zusammen aus dem Inhalt des Kühlfaches und dem Inhalt des Gefrierfaches.

Wobei der Inhalt des Kühlfaches größer sein sollte als der des Gefrierfaches.

Es sei denn, du bist ein Fan von Tiefkühlprodukten und brauchst dafür ein großes Volumen.

 

Wenn du keine Tiefkühlprodukte im Kühlschrank unterbringen möchtest genügt ein Modell, das nur aus dem Kühlfach besteht.

Um den richtigen Nutzinhalt zu bestimmen halte dich an die Faustregel, nach der du pro Person in deinem Haushalt ein Fassungsvermögen von 50 bis 80 Liter einplanst.

Denn bei einem zu kleinen Kühlschrank wird der Platz schnell zu eng und ein zu großes Gerät verbraucht unnötigen Strom.

Vergleiche deshalb genau den Inhalt der einzelnen Modelle.

 

Geräuschentwicklung:

Eine günstige Energieeffizienzklasse ist auch das Ergebnis einer guten Isolierung und wirkt sich zudem auf die Geräuschreduzierung aus.

Achte deshalb darauf, dass dein Retro-Kühlschrank nicht mehr als 42 dB entwickelt.

Ab diesem Wert nimmt das menschliche Gehör Geräusche wahr, die bei einer Konversation oder beim Schlafen stören können.

Tischkühlschränke haben oftmals einen höheren dB-Wert.

Jedoch ist die Nutzung dieser Geräte meistens begrenzt.

Außerdem stehen sie in der Regel an Orten, wo es nicht unbedingt ruhig sein muss und eine etwas lautere Geräuschentwicklung nicht stört.

 

Energieverbrauch:

Ein Kühlschrank ist 24 Stunden am Tag an Strom angeschlossen.

Da lohnt es sich, auf den Verbrauch zu achten.

Wenn du die Schnellkühl- oder Gefrierfunktion einschaltest, benötigt das Retro Kühlgerät kurzfristig mehr Energie.

Die No-Frost-Technik im Gefrierfach ist eine Innovation gegen das Entstehen von Eis im Kühlfach.

Das reduziert das Fassungsvermögen, die Tür schließt nicht mehr richtig und verbraucht nutzlose Energie.

Dazu ist das Abtauen des Gefrierfachs eine lästige Angelegenheit. Geräte mit No-Frost-Technik heben einen eingebauten Ventilator, durch den die Luft im Gefrierfach zirkuliert.

Das verringert die Luftfeuchtigkeit und es lagert sich lediglich etwas Reif an den Kühllamellen ab.

Eine zusätzliche Heizung taut automatisch die Kühllamellen in regelmäßigen Abständen ab.

In einem separaten Behälter wird das Wasser gesammelt.

Somit gehört das Abtauen der Vergangenheit an.

 

Energieeffizienzklasse:

Auch wenn dir die Optik des neuen Retro Kühlschranks sehr zusagt, achte beim Kauf auf den Energieverbrauch.

Schönheit allein darf nicht das Hauptaugenmerk sein, er muss auch energieeffizient arbeiten, um deinen Geldbeutel nicht zu sehr zu belasten.

Im Übrigen sind europäische Hersteller per Gesetz dazu verpflichtet ein gut sichtbares Energie-Label an ihre zum Verkauf stehenden Elektrogeräte anzubringen – die sogenannte Energieeffizienzklasse.

Geräte mit Energieeffizienzklasse A+++ verbrauchen besonders wenig Energie.

 

Das ist umweltschonend und kostensparend. Auf dem Energie-Label müssen nachfolgende Angaben sichtbar sein:

 

  • Fassungsvermögen
  • Geräuschentwicklung
  • Stromverbrauch in kWh im Jahr
  • Trockenwirkung
  • Wasserverbrauch

 

Für die Kennzeichnung der Energieeffizienzklasse gibt es eine einheitliche Skala.

Sie ermöglicht den Verbrauchern eine einfache Einschätzung des Energieverbrauches.

Je besser die Energieeffizienzklasse, desto höhere fallen allerdings die Anschaffungskosten aus.

Jedoch rentieren die sich in wenigen Jahren aufgrund der niedrigeren Energiekosten.

 

Dynamische Umluftkühlung:

Ein Ventilator sorgt bei der dynamischen Umluftkühlung für eine gleichmäßige Luftzirkulation im Innenraum, sodass überall dieselbe Temperatur und Luftfeuchtigkeit vorherrscht.

Dadurch ist es egal, wo du die meisten Lebensmittel im Gerät lagerst.

Ausnahmen sind die Tür- und Gemüsefächer.

Dort ist es trotz dynamischer Kühlung etwas wärmer.

Auch die Gefrierzonen sind ausgeschlossen von der Umluftkühlung.

 

Flaschenhalterung:

Einige Retro Kühlschränke werden mit praktischer Flaschenhalterung geliefert.

Die hängst du bei Bedarf einfach zwischen die einzelnen Böden und legst darin platzsparend Getränkeflaschen ab.

 

Feuchtigkeitsregulator für Obst und Gemüse:

Die unteren Fächer im Kühlschrank sind für die Aufbewahrung von Obst und Gemüse gedacht.

Sie lagern dort in einer sogenannten Frischezone, um nicht so schnell zu verderben.

Manche Kühlschränke sind zudem sogar mit einem Feuchtigkeitsregler ausgerüstet.

Mit ihm lässt sich die Luftfeuchtigkeit auf das Volumen von Obst und Gemüse abstimmen.

 

Schnelles Kühlen und Einfrieren:

Bei Retro Kühlschränken mit den Funktionen schnellkühlen und schnellgefrieren verringern du auf Knopfdruck die Temperatur für einen bestimmten Zeitraum.

Das ist dann von Vorteil, wenn du schnell mal Getränke kühlen willst.

 


 

Anschließen, reinigen und pflegen des Retro Kühlschranks

 

Der neue Retro-Kühlschrank wurde geliefert und du willst ihn so schnell wie möglich in Betrieb nehmen?

O. k., wenn er stehend angekommen ist, brauchst du nur auf einen Abstand von zehn cm zur Wand und anderen Möbelstücken acht zu geben und ihn an den Strom anzuschließen.

Wurde er aber liegend geliefert, musst du dich leider etwas gedulden.

Stell den Kühlschrank zunächst mithilfe einer Wasserwaage gerade hin und warte mit dem Einstecken in die Steckdose mindestens zwölf Stunden.

Die Kühlmittelflüssigkeit braucht so lange, um sich vom Liegendtransport zu erholen.

 

Die besten Pflege- und Reinigungstipps:

Fleisch und Fisch sind besonders leicht verderbliche Lebensmittel, deren Kältekette zu keinem Zeitpunkt unterbrochen werden sollte.

Reinigst du deinen Kühlschrank, verstaue diese Produkte während des Vorgangs am besten in einer Kühlbox.

Gerne kannst du auch andere empfindliche Lebensmittel dort zwischenlagern.

Denn der Reinigungsvorgang bedarf besonderer Gründlichkeit, da im Inneren des Kühlschrankes Keime, Bakterien, Schimmel und Gerüche entstehen können.

Damit der Retro Kühlschrank oder der Vintage Kühlschrank, wie du ihn auch nennen kannst, stets hygienisch einwandfrei arbeitet, habe ich mich schlau gemacht und dir zum Reinigen deines Retro Kühlgerätes eine Anleitung geschrieben.

 

Einzelteile reinigen:

Die Schubladen und Ablagen nimmst du einfach aus dem Kühlschrank heraus.

Dann weichst du sie in lauwarmem Wasser ein und reinigst sie danach mit einem Schwamm mit Zitrone oder in einer Essig- bzw. Natronlauge.

Anschließend trocknest du die Einzelteile mit einem trockenen Tuch ab.

Auch die Schubladen für das Obst und Gemüse behandelst du so.

 

Das Kühlschrank-Innere säubern:

Am praktischsten ist ein geruchsneutrales Putzmittel, das du mithilfe einer Sprühflasche auf die Oberflächen im Inneren des Kühlschrankes aufsprühst.

Mit einem weichen Tuch oder Schwamm gehst du nun über alle Flächen, bevor du sie mit einem trockenen Tuch wieder abtrocknest. Jetzt können die Einzelteile zurück in den Retro-Kühlschrank.

 

Retro Kühlgerät abtauen:

Die Wirkkraft deines Kühlschrankes verbessert sich durch regelmäßiges Abtauen.

Um unnötig hohe Energiekosten zu vermeiden, empfehle ich dir, deinen kompletten Vintage Kühlschrank wenigstens ein- bis zweimal pro Kalenderjahr abzutauen.

 


 

Fazit:

Retro-Optik in Verbindung mit neuester Technik!

Ein Retro-Kühlschrank im Stil der 50er-Jahre entspricht heute nicht mehr den qualitativen Standards von altmodischen Kühlschränken.

Er verbindet vielmehr nostalgische Optik mit moderner Technik, wie etwa der No-Frost-Technologie, der Abtauautomatik und einer guten Energieeffizienzklasse.

Hast du einen Ein- oder Zweipersonenhaushalt kaufe ein Retro-Modell mit bis zu 160 Liter Volumen.

Ist dein Haushalt bis zu vier Personen groß, macht nach der rechnerischen Faustregel ein Kühlgerät, bevorzugt Kühl-Gefrier-Kombination, mit bis zu 300 Liter Fassungsvermögen Sinn.

Für Großfamilien oder WGs empfehle ich ein Retro-Gerät mit mehr als 300 Liter Nutzinhalt.

Das ist vor allem praktisch, wenn du oft Gäste bewirtest.